Zum Inhalt springen

Selbst Fragen stellen im Vorstellungsgespräch: Die besten Fragen für Bewerber auf einen Ausbildungsplatz

Du hast es geschafft – das Vorstellungsgespräch für Deinen Ausbildungsplatz ist fast zu Ende! Bereite Dich optimal auf das Vorstellungsgespräch vor und stelle souverän Deine eigenen Fragen, denn wer fragt ist klar im Vorteil. Zeig Deinem Gegenüber, dass Du Dich vorbereitet hast und nicht irgendeinen Ausbildungsplatz in irgendeinem Unternehmen haben möchtest.

Selbst Fragen stellen im Vorstellungsgespräch:
Die besten Fragen für Bewerber und Fachkräfte

Sie haben es geschafft – das Vorstellungsgespräch ist fast zu Ende. Jetzt kommt häufig die Frage: „Haben Sie denn noch Fragen an uns?“ Bereiten Sie sich optimal auf das Vorstellungsgespräch vor und stellen Sie souverän Ihre eigenen Fragen, denn wer fragt ist klar im Vorteil. Zeigen Sie, dass Sie sich vorbereitet haben und nicht irgendeine Stelle in irgendeinem Unternehmen haben möchten.

Gehalt

Was ist besser: Außertarifler Vertrag (AT) oder Tarifvertrag?

AT-Vertrag – ein großes Ziel in der Karriereleiter erreicht? Oder bringt der außertarifliche Vertrag auch Nachteile mit sich? In einer Übersicht sind die Big Points und großen Unterschiede herausgearbeitet. Insbesondere Absolventen und Young Professionals lassen sich von hohen Gehältern, Geschäftswagen, PKV und Co. beeindrucken.

Bewerbungsmappe

Familienstand im Lebenslauf angeben, ja oder nein?

„Ist die Angabe des Familienstands heute eigentlich noch zeitgemäß?“ so lautet sehr häufig die Frage meiner Klienten im Bewerbungscoaching. Diese Frage kann nicht eindeutig beantwortet werden. Lesen Sie Vor- und Nachteile zu dieser persönlichen Information und auch zu der Angabe vom Kindern im Lebenslauf.

Buchempfehlung: Der Flipchart-Coach – schöne Flipcharts auch für Unbegabte

Kaum zu glauben aber wahr: Man muss nicht Kunst studiert haben, um schöne Flipcharts zu erstellen. Auch Unbegabte können mit einfachen Methoden und Werkzeugen wirkungsvolle Hingucker auf einem weißen Papier erzeugen. Das Buch „Der Flipchart-Coach. Profi-Tipps zum Visualisieren und Präsentieren am Flipchart“ von den Autoren Axel Rachow und Johannes Sauer ist für mich zu einer Art Bibel geworden, die ich ähnlich Unbegabten wärmstens empfehlen möchte.

Buchvorstellung für die Logistik: Lagerverwaltungssysteme erfolgreich einführen

Werbung in eigener Sache. Neben meiner Tätigkeit als Coach bin ich auch Beraterin für den Bereich der Intralogistik und darf Ihnen mein Buch „Lagerverwaltungssysteme erfolgreich einführen, ablösen und weiterentwickeln. Das praxisgerechte Projekthandbuch“ vorstellen. Nach zwei Jahren ständiger Überarbeitung ist es nun im Buchhandel verfügbar.

Bachelor – Ein Abschluss viele Zweifel

  • von

Direkt nach dem Bachelor in den Beruf, das wollen die meisten Studenten der Hochschule Neu-Ulm (HNU). Doch fühlen sie sich nicht gut auf den Arbeitsmarkt vorbereitet. Auch Unternehmen sehen den Bachelorabschluss, nach Studien des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK), eher skeptisch. Nur noch 47% der Unternehmen sind mit den Bachelorabsolventen zufrieden. Zwei Bewerbungscoaches äußern ihre Erfahrungen und Meinungen zu diesem Thema.

Die 3 besten Einleitungssätze für Bewerbungsanschreiben von Senior Professionals

Die Einleitung für ein Bewerbungsanschreiben zu formulieren ist für viele Bewerber schwierig. Ein Bewerbungsanschreiben sollte individuell sein. In der vierten und letzten Folge der Serie geht es um Mustereinleitungen für Senior Professionals bzw. Berufserfahrene mit mehr als 5 Jahren Berufserfahrung. Lesen Sie Teil 4 der Serie „Die besten Einleitungssätze für das Anschreiben in Ihrer Bewerbung“.