Einzelcoaching Logistik – mehr Coaching oder mehr Logistik?

logistik

Als Diplom-Wirtschaftsingenieurin mit über zehn Jahren Berufserfahrung in der Logistik (meine Projektreferenzen in der Logistik)  und als zertifizierter Coach schlagen in mir zwei Herzen: Das Logistik- und das Coaching-Herz.

In meinem Coaching-Angebot für Akademiker möchte ich nun unter dem Begriff „Einzelcoaching Logistik“ eine neue Sparte eröffnen.
Nach meiner Auffassung bietet sich ein Logistik-Coaching genau dann an, wenn ein Logistik-Verantwortlicher nicht gleich eine Beratung ins Haus holen möchte. Stattdessen möchte sich der Verantwortliche mit einem Externen, dem Coach, über logistische Themen austauschen.
Im Coaching kann geklärt werden,

  • in welchen Bereichen der Logistik es Engpässe / Bottlenecks gibt,
  • ob beispielsweise etwas in der Personalstruktur nicht passt,
  • ob vielleicht fehlendes fachliches Know-how ein Thema sein könnte,
  • ob und mit welcher Unterstützung ein Projekt aufgesetzt werden sollte,
  • wie eine mögliche Strategie für die Zukunft der Unternehmenslogistik aussehen könnte oder
  • ob man sich als Verantwortlicher im Sinne der Karriere weg vom bisherigen Unternehmen orientieren sollte.

Nachtrag zu diesem Artikel vom 9.August 2017

Einen schönen Artikel zum Thema Logistik Coaching gibt es bei der VPPL unter folgendem Link:

„Wie findet man den richtigen Logistik Coach?“

Anmerkungen mehr als erwünscht!

Welche Auffassung haben Sie als Lesender des Artikels, was für Sie konkret unter dem Begriff „Einzelcoaching Logistik“ zu definieren ist? Welche Inhalte sind am Markt gefordert?

Ich würde mich über den einen oder anderen Kommentar sehr freuen. Besten Dank!

—————

Bewertung des Artikels: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,20 von 5 Sternen, basieren auf 5 abgegebenen Stimmen.
Bitte bewerten Sie diesen Artikel, nachfolgende Leser danken es Ihnen.
Loading...Loading...

—————

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://coaching-weitblick.de/blog/803/einzelcoaching-logistik-mehr-coaching-oder-mehr-logistik

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Wenn man den Begriff des Coachings direkt mit einer analytischen Betrachtung eventueller Reibungsflächen in der Logistik assoziiert, dann macht Ihre Herangehensweise auf jeden Fall sehr viel Sinn und sollte vielmehr an die Unternehmen herangetragen werden.

    1. Danke, dass Sie meine Einschätzung teilen. Ich werde an dem Thema auf jeden Fall dranbleiben.

  2. Ok, das ist selten. Beim Thema Logistik kenne ich absolute Koryphäen in der Versandhandelslogistik, die auch beraten und coachen. Das Thema ist bei den wenigsten als echtes Problem im Bewusstsein und muss meist bewusst gemacht und beweisen werden was es tatsächlich bringt.

    • Günther S. on 7. Juli 2014 at 09:49
    • Antworten

    Guten Tag Frau Klomann,
    ich denke, dass einfach nur „Coach“ sein zu wenig ist. Manager möchten sich auch kompetent über ihr Fachthema unterhalten und vielleicht, wie es nach Ihrem Know How klingt, auch den einen oder anderen logistischen Tipp erhalten. Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.