«

»

Mai 05

Beitrag drucken

Sich etwas Gutes tun (Teil 3 – die Reflexion)

Sie haben Tagebuch geführt? Sie haben sich jeden Tag etwas Gutes getan?
Dann können wir jetzt in die Reflexion gehen.

Zeit zu Handeln
Durch Coaching werden Veränderungsprozesse in Gang gesetzt. Manchmal sind diese Veränderungen schleichend. Deshalb sollte man immer reflektieren, ob sich etwas verändert hat, und was sich genau verändert hat.

Nach ca. einer Woche sollten Sie Ihre Situation erstmals reflektieren. Nehmen Sie bitte hierfür Ihr Tagebuch in die Hand.
Sie wissen nicht mehr, was Sie in das Tagebuch eintragen wollten? Dann lesen Sie » Sich etwas Gutes tun (Teil 2 – das Coaching).

Die Woche ist vorbei, es ist Zeit für die erste Reflektion. Stellen Sie sich bitte folgende Fragen und lesen Sie die Eintragungen in Ihrem Tagebuch:

  • Haben Sie sich jeden Tag etwas Gutes getan, oder gibt es Lücken?
  • Hat sich seit der Erstellung der Liste mit den „guten Dingen“ etwas für Sie verändert?
  • Achten Sie jetzt plötzlich mehr auf sich selbst und tun Sie sich jeden Tag etwas Gutes?
  • Wie fühlen Sie sich dabei?

Ich hoffe, Sie können einen Großteil dieser Fragen mit einem positiven Ergebnis beantworten.

Ich lade Sie ein: Bleiben Sie dran an Ihren eigenen Bedürfnissen. Tun Sie sich jeden Tag etwas Gutes.

Ich drücke Ihnen die Daumen, dass es Ihnen gelingt, sich jeden Tag etwas Gutes zu tun.


Christine Klomann
Coaching Weitblick Ulm

Bildnachweis: © JENS – Fotolia.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://coaching-weitblick.de/blog/450/sich-etwas-gutes-tun-teil-3-die-reflexion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>