Wichtige Fragen und Antworten zum Coaching

Windmuehle

Ihre Fragen sind mir wichtig,

deshalb möchte ich hier auf die Fragen eingehen, die mir am häufigsten im Rahmen der Erstgespräche und Coachings gestellt werden.

Wie ist der Einstieg in ein Coaching?

Zu Beginn eines jeden Coaching-Prozesses klären wir in einem Erstgespräch ab, ob Ihr Anliegen im Rahmen eines Coachings mit mir als Coach bearbeitet werden kann. Dieses Erstgespräch dauert ca. 30 Minuten und ist unverbindlich und kostenlos. Neben Kennenlernen und dem Klären der Formalitäten müssen beide Seiten (Coach, Klient/in) für sich entscheiden, ob die Chemie stimmt. Sind sich beide Parteien einig, dass eine Zusammenarbeit Sinn macht, so wird ein Vertrag aufgesetzt, in dem das Thema, die Kosten sowie die Anzahl Sitzungen des Coachings festgehalten werden. Dann startet der eigentliche Coaching-Prozess. Lesen Sie mehr über die Phasen eines Coachings.

Wann ist Coaching sinnvoll?

Ein Coaching-Prozess ist dann geeignet, wenn der Klient / die Klientin ein konkretes Anliegen hat, das er / sie im Rahmen des Coachings barbeiten möchte. Hier geht es in der Regel um konkrete aktuelle Probleme in Form von Entscheidungen, die anstehen, oder Veränderungsprozessen, die der Klient / die Klientin anstoßen möchte, da er / sie sich in der aktuellen Situation unwohl fühlt. Lesen Sie mehr darüber, welche Perspektiven Coaching bietet, wann es Sinn macht, einen Coach aufzusuchen und welche beruflichen Themen Sie mit mir als Coach angehen können.

Wann entstehen die ersten Kosten für mich in einem Coaching?

Solange es keinen Vertrag zwischen Coach und Klient/in gibt, entstehen keine Kosten. D.h. im Rahmen des Erstgespräches, bei dem sich Coach und Klient/in persönlich kennen lernen und das Anliegen des Klienten / der Klientin abklären, fallen keine Kosten an. Denn zunächst müssen beide Seiten abklären, ob eine Zusammenarbeit zielführend ist. Erst wenn der eigentliche Coaching-Prozess beginnt, wird das Honorar für den Coach fällig.

Werden meine Themen im Coaching vertraulich behandelt?

Ja, auch Coachs haben Schweigepflicht gegenüber Dritten. Diese Vertraulichkeit ist auch Bestandteil des Coaching-Vertrages.

Wie lange dauert ein Coaching?

Eine Coaching-Sitzung besteht in der Regel aus zwei Einheiten zu je 45 Minuten und dauert 90 Minuten. Viele Themen, die im Rahmen eines Coachings geklärt und bearbeitet werden, haben einen Bedarf von ca. 3 – 6 Sitzungen, jeweils zu 90 Minuten. Der genaue Bedarf an Sitzungen wird im Rahmen des Erstgesprächs geklärt.

Was kostet ein Coaching?

Die Kosten für ein Coaching richten sich nach der Anzahl der vereinbarten Sitzungen (Zeit) sowie dem Coaching-Anlass (Thema). Viele Themen, die Gegenstand des Coachings sind, können in 3 – 6 Sitzungen bearbeitet werden. Die Vor- und Nachbereitung der Coaching-Sitzung ist im Honorar bereits enthalten. Lesen Sie mehr zum Thema Preise / Honorar für ein Coaching .

Ist die Vor- und Nachbereitungszeit je Sitzung im Preis für die Sitzung enthalten?

Ja, die Vor- und Nachbereitung jeder Sitzung ist im Preis / Honorar der Sitzung enthalten.

Was ist der Unterschied zwischen Coaching und Therapie?

Coaching ist keine Psychotherapie. Dabei sind die Grenzen allerdings sehr fließend. Die Psychotherapie arbeitet im Allgemeinen mit der Vergangenheit, der Ursachenforschung. Coaching ist dagegen zukunftsorientiert. Im Coaching wird eine vergangene Situation beleuchtet, um die Lösung zu entwickeln. Abschließend ist zu sagen, dass ein Coach nicht therapieren darf, sofern er nicht über eine entsprechende Qualifikation verfügt.

Ihre Frage ist nicht dabei?

Selbstverständlich möchte ich den Fragenkatalog weiter ausbauen. In diesem Fall möchte ich Sie ermutigen, mir Ihre Frage per E-Mail zu stellen. Ich beantworte diese gerne.

 

Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt,
der andere packt sie an und handelt.

Dante Alighieri, italienischer Dichter