↑ Zurück zu Coaching-Inhalte

Coaching-Phasen: Wie läuft ein Coaching ab?

Lavendel4

Ein Coaching durchläuft verschiedene Phasen, die ich Ihnen hier gerne detailliert erläutern möchte.

Kontakt- und Orientierungsphase

Hier entsteht der erste Kontakt zwischen Coach und Klient/in. Es findet ein kostenloses, unverbindliches Erstgespräch mit einer Dauer von ca. 30 Minuten statt. Hierbei wird geklärt,

  • welche Erwartungen der Klient / die Klientin hat,
  • ob das Thema zum Coach passt, und
  • ob ein Coaching als Methode für das konkrete Anliegen / Thema des Klienten / der Klientin grundsätzlich geeignet ist.

Kontraktphase

Bevor der Coaching-Vertrag zwischen Coach und Klient/in abgeschlossen werden kann, erläutert der Coach alle Rahmenbedingungen des Coachings (Ablauf, Zeitaufwand, Kosten). Das Thema wird nochmals beschrieben und im Coaching-Vertrag schriftlich fixiert.
Wenn alle offenen Fragen geklärt sind, kann der Vertrag von beiden Parteien unterschrieben werden. Das Coaching kann beginnen.

Arbeits- und Gestaltungsphase

Zunächst wird die augenblickliche persönliche Situation des Klienten / der Klientin aufbereitet, d.h. Analyse des beruflichen und privaten Umfelds (Ist-Aufnahme). Hier werden die Motive des Klienten / der Klientin bezogen auf das Coaching-Thema herausgearbeitet, verborgene Ziele, Gefühle und Interessen werden aufgedeckt. Im Anschluss werden Lösungsoptionen entwickelt. Die Lösungswege werden diskutiert, reflektiert und in Bezug auf die persönliche Machbarkeit des Klienten / der Klientin eingeschätzt. Der Veränderungsprozess wird behutsam aber stetig angestoßen.

Evaluierung

Zum Abschluss des Coachings werden nochmals alle Themen der Umsetzung gemeinsam besprochen, die neuen Erfahrungen werden reflektiert. Es erfolgt eine Zusammenfassung der gemeinsam bearbeiteten Themenblöcke durch den Coach. Im Fokus steht hier die Nachhaltigkeit des Coaching-Ergebnisses und somit des Erfolgs.

 

Alle Dinge sind schwer
bevor sie leicht sind.

Persisches Sprichwort